NEWS

2020


=> Zivilcollage

BBK Kunst-Quartier, Bierstr 33, 49080 Osnabrück

Vom 6. März bis 18. April 2020

 

Die Liste jener Künstlerinnen und Künstler, die die Collage für sich nutzten ist lang. Dass diese Technik auch nach über 100 Jahren unverändert aktuell ist, zeigt die neue Ausstellung im KunstQuartier.

 

Mit Hanna von Behr, Evi Binzinger, Ludwig Burandt, Charlotte Dally, Johannes Eidt, Kerstin Hehmann, Henning Heigl, Alexander Kapitanowski, Uwe Molkenthin, Lothar Nordmann, Jelena Reinert, Tina Schick/Jens Raddatz, Katja Staats, Ulrike Schönfelder-Hellweg, Alois Thomas, Christine Vennemann, Jürgen Wendt, Mechthild Wendt, Regine Wolff.


Schiffswrack vor Spiekeroog, analoge Fotografie, Crossentwicklung.
Schiffswrack vor Spiekeroog, analoge Fotografie, Crossentwicklung.

=> "24/29 schaltkunst"

BBK Kunst-Quartier, Bierstr 33, 49080 Osnabrück

 

Am 29. Februar 2020 bekamen wir einen Tag "geschenkt" und nutzten diesen für eine Ausstellung im KunstQuartier des BBKs mit 44 Künstlerinnen und Künstler.

 

Den 29. Februar gibt es nur alle vier Jahre. Das liegt daran, dass die Erde nicht genau 365 Tage braucht, um einmal um die Sonne zu wandern, sondern ungefähr einen Vierteltag mehr. Alle vier Jahre kommt so ein ganzer Tag zusammen. Schaltjahre haben 366 anstatt 365 Tage. Damit sollen Ungenauigkeiten bei der Kalender-Berechnung ausgeglichen werden. Würden wir das nicht tun, hätten wir irgendwann Hochsommer im Dezember und würden im Juni frieren. Der Sommeranfang läge im Jahr 2100 nicht am 21. Juni, sondern erst am 10. Juli. 2400 wäre der Herbstanfang erst rund um Heilig Abend. Weitere 300 Jahre später hätten wir Weihnachten im Hochsommer.

Schiffswrack vor Spiekeroog, analoge Fotografie, Crossentwicklung.
Schiffswrack vor Spiekeroog, analoge Fotografie, Crossentwicklung.

2019


=> „Künstlerbücher für Alles“

Zentrum für Künstlerpublikationen, Weserburg Museum für moderne Kunst

Die Weserburg Museum für moderne Kunst verfügt über einen in Europa einzigartigen Bestand von Künstlerpublikationen und Schriftgut. Das Zentrum für Künstlerpublikationen fungiert dabei als Archiv, Forschungsinstitut und Ausstellungsort gleichermaßen. Diese Publikation erschien 2019 als Dokumentation des Projektes „Künstlerbücher für Alles“ im Zentrum für Künstlerpublikationen, Weserburg Museum für moderne Kunst.

Mein Fotobuch ROXY über Kino und Filmfestivals ist in der Dokumentation vertreten. Da Fotobuch ROXY ist aufgebaut, wie ein Film. Es gibt einen Vorspann "was bisher geschah" und einen Abspann inklusivem fiktiven Filmproduktions-Logo. Beim Blättern im Buch fallen schwarze Seiten, die mit Lackschrift bedruckt sind auf. Sie dienen als eine Tonebene.

ROXY DIN A5 | 148 × 210 mm
30 photographs, 76 pages
signed and numbered, self published
29 Euro (plus shipping)

 

Bestellungen über post@kerstin-hehmann.de

 

„Künstlerbücher für Alles“

Hg.: Anne Thurmann-Jajes, Zentrum für Künstlerpublikationen,2019,

ISBN: 978-3-946059-14-1


=> POSTDIGITAL – von a nach b nach a

27. September bis 18. Oktober 2019 im BBK Kunst-Quartier, Bierstr 33, 49080 Osnabrück.

POSTDIGITAL – von a nach b nach a (ZEITGLEICH-ZEITZEICHEN), unter diesem Titel präsentieren im Oktober 2019 32 BBK-Verbände und Künstlergruppen zeitgenössische Kunst. Zur Austellung erscheint ein Katalog.

Gruppenausstellung mit: Ludwig Burandt, Inge Buschmann, Johannes Eidt, Kerstin Hehmann, Manfred Heinze, Bernd Hildenbrandt , Jens Raddatz, Jelena Reinert, Tina Schick, Jürgen Wendt und Regine Wolff.

Eine bundesweite Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK). Zur Austellung erscheint ein Katalog.
https://zeitgleich-zeitzeichen.de

https://zeitgleich-zeitzeichen.de/ausstellungen/niedersachsen/von-a-nach-b-nach-a-osnabrueck

 

Presse:
Neue Osnabrücker Zeitung vom 1. Oktober 2019. Von Tom Bullmann
Werkschau des Verbandes BBK Osnabrück beteiligt sich an bundesweitem Ausstellungsprojekt.
Den ganzen Artikel lesen sie unter:

https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/1895976/bbk-osnabrueck-beteiligt-sich-an-bundesweitem-ausstellungsprojekt


=> Funzilla Photobook Festival

20., 21. und 22. September 2019
Rom, Italien
www.funzillafest.com

www.funzillafest.com/kerstin-hehmann

 

ROXY will be part of Funzilla Photobook Festival in Rom, Italy. A big thanks to the selection panel - Alessandro Ciccarelli (MonkeyPhoto), Claudio Drago (Microprisma), Danilo Palmisano (MonkeyPhoto), Dario Coletti, Francesco Caratù ( Antropomorpha), Marzia Troiani, Marco Soellner, Paolo Cardinali (Fugazine), Pierpaolo Lo Giudice, Sara Palmieri, Sasha Taormina. The festival is planned and organized by a collective of larger people who collect the energies, skills and passion.


=> Indian Photography Festival - Hyderabad

19. September - 20. Oktober 2019
Hyderabad, India


Photo Book Exhibition at the festival
www.indianphotofest.com

 

ROXY will be part of the The Photobook Exhibition at Indian Photography Festival - HYDERABAD, State Art Gallery, Hyderabad, India.

A big thanks to the selection panel - James Wellford, Robin Schwartz, Diane Smyth, Deepak John Mathew, Nick Ut, Mag King, Rohit Chawla & Giles Clarke.


=> St. Spiritus, Greifswald

24. August - 26. September 2019.
Städtischen Ausstellungsraum St. Spiritus, Greifswald.

Eine Art Potluck – Gruppenausstellung Osnabrücker und Greifswalder KünstlerInnen

In dieser Ausstellung kommen vielfältige Bilder, Objekte und Skulpturen in einer räumlichen Installation zusammen. Die unterschiedlichen künstlerischen Arbeiten schichten und ergänzen sich, bringen Ähnlichkeiten hervor oder stehen in einem Kontrast zueinander. Dabei bilden sich neuartige Konstellationen, deren Elemente in ein visuelles Gespräch treten und Teil eines räumlichen Bildes und Gebildes werden.

Das Ausstellungsprojekt des Kunstverein art-cube e.V. greift den englischen Begriff "Potluck" als eine Art "Topfglück" auf, der die zufällige Zusammenstellung von Gerichten bei einem gemeinsamen Buffet bezeichnet. Die Künstler arrangieren ihre Werke gemeinsam und schaffen eine Installation im Raum, die nach zufälligen, aber sinnfälligen Beziehungen sucht und Begegnungen erzeugt.

Beteiligte KünstlerInnen: Monika Witte, Kerstin Hehmann, Wilfried Bohne, Caro Enax, Eva Preckwinkel, Robert Stieve, Marion Tischler, Christine Hoffmann, Birgit Kannengießer, Pauline Stopp, Marcus Schramm, Karen Kunkel, Ted Behrens, Astrid Brünner, Iris Vitzthum, Maria Quinius


Dieses aktuelle Ausstellungsprojekt ist eine Weiterführung der Kooperation der beiden Kunstvereine art-cube und TOP.OS aus den beiden Partnerstädten, die vor einige Jahren entstand und sich im letzten Jahr mit dem 30jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft intensivierte. Unterstützt von der Stadt Osnabrück und Greifswald.


=> Nominiert: Kunstpreis Gemeinde Rastede

23. Juni bis 1. September 2019
Palais Rastede, KKR e.V., Feldbreite 23, 26180 Rastede

 

Nominiert für den Kunstpreis der Gemeinde Rastede zum Thema „Die Nacht“. Zur Austellung erscheint ein Katalog.
https://www.rastede.de


https://www.kkr-rastede.de

Für das Jahr 2019 wurden der Kunstpreis und Jugendkunstpreis der Gemeinde Rastede, die im zweijährlichen Rhythmus verliehen werden, erneut ausgelobt. Weit über 100 Künstlerinnen und Künstler der nordwestdeutschen Region und Jugendliche stellten sich mit Arbeiten, die alle Sparten der bildenden Kunst abdecken, dem Wettbewerb und dem diesjährig gestellten Thema „Die Nacht“. Im anonymisierten Jurierungsprozess wurden die Arbeiten für die Gemeinschaftsausstellung im Palais Rastede ausgewählt und die Preisträger / Preisträgerinnen nominiert.

Der Blick vieler Arbeiten richtet sich in den Weltraum und nächtlichen Himmel mit den Lichtquellen der Sterne und des leuchtenden Mondes. Die anbrechende Nacht legt sich über Landschaften und Straßenfluchten und löst romantische, nachdenkliche, aber auch bedrohliche Gefühle aus. Die Dunkelheit der Nacht erweitert die Sinne, potenziert die Einbildungskraft und verwandelt Orte, Dinge und Menschen, abhängig davon ob sie im Laternen-, Mond- oder Scheinwerferlicht stehen. Andere Arbeiten entführen in die Welt des Feierns und der Träume, zeigen zarte und skurrile Geister und die vielen unterschiedlichen Gesichter der Nacht.


=> Vortrag

am 17. Februar 2019, in der Ouzerie, Mauritzstraße 22, Münster

auf Einladung des Griechenland Alternativ Forums


Bildershow über Panigiria - Festivitäten auf Ikaria.


2018


=> Kunst in der Region 18

13. Oktober bis 25. November 2018
DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Klosterstraße 10, Hörstel

Gruppenausstellung: Salomé Berger, Münster | Cornelia Borck, Osnabrück | Eva Dankenbring, Osnabrück | Frederike de Graft, Münster | Verena Gründel, Münster | Miriam Jacobs, Borne/NL | Claudia Ebbing, Velen | Ben Gowertt, Münster | Kerstin Hehmann, Osnabrück | Sybille Hermanns, Osnabrück | Kathrin Heyer, Beckum | Birgit Kippelt, Ochtrupv | Joschua Knüppe, Ibbenbüren | Jörg Kratz, Münster | Valentino Magnolo, Bad Iburg | Eva Meijer, Enschede/NL | Lothar Nordmann, Bissendorf | Moritz Riesenbeck, Münster | Johannes Strauß, Selm | Marion Tischler, Osnabrück | Yoana Tuzharova, Köln/Münster | Hinrich van Hülsen, Osnabrück | Christine Wamhof, Osnabrück | Manfred Wintermann, Lingen | Alexander Wierer, Münster | Regine Wolf, Lotte

Die jährlichen Gemeinschaftsausstellung »Kunst in der Region« präsentiert seit 1990 einen Einblick in das aktuelle Kunstschaffen in der Region für Künstlerinnen und Künstler aus dem Münsterland, dem Gebiet der EUREGIO mit den angrenzenden Niederlanden und dem Osnabrücker Land. Eine jährlich wechselnde Fachjury bestehend aus je einem Vertreter der Kunstakademie Münster oder der ArtEZ Enschede/Hengelo, einer regionalen Kultureinrichtung und einer Kulturinstitution, die ihren Sitz nicht in der Region hat, wählt anhand von Originalwerken die Arbeiten für die jeweils aktuelle Ausstellung aus, die im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst präsentiert wird.

Jury: Katharina D. Martin (Kunstakademie Enschede, ArtEZ/AKI), Dr. Corinna Otto (Kunstmuseum Draifessen Collection, Mettingen), Dr. Uwe Schramm (Kunsthaus Essen)

Zur Austellung erscheint ein Katalog.


=> Vortrag

am 9. Oktober 2018, 20:00 Uhr im Haus der Jugend

auf Einladung der Fotografischen Gesellschaft Osnabrück


Weitere Infos unter: https://fg-os.de/kerstin-hehmann/


=> OSBI "Reaktion und Raum"

5. – 21. Oktober 2018
Artists Unlimited Galerie: Zugang August-Schröder-Str. 1 33602 Bielefeld
www.artists-unlimited.de/2018

16 Osnabrücker und Bielefelder Künstler*in­nen stellen an vier Bielefelder Kunstorten – Artists Unlimted Galerie, atelier D, Galerie GUM und Raumsttation – unterschiedliche Ansätze vor. Malerei, Zeichnung, Skulptur, Fotografie, Objekt und Installation treffen in Gruppenausstellungen aufeinander. Während ARTUR! 9, dem Bielefelder Galerie-Hopping sind die Ausstellungen gleichzeitig zu sehen.

Gruppenausstellung mit: Caro Enax, Kerstin Hehmann, Hendrik Spiess und Robert Stieve aus Osnabrück, sowie Gabriele Undine Meyer, Lars Rosenbohm und Reiner Tintel aus Bielefeld.

Zu sehen ist die Serie „Im Garten | στον κηπο
Kerstin Hehmann besuchte auf einer griechischen Insel Gärten von Freunden, durchquerte fremde Landschaften. Fotografien mit starker Sogwirkung, die der Natur ihr Geheimnis lassen.


=> Preisträgerfoto: Mein Lieblingskulturraum

Große Gildewart 35, Osnabrück

https://kukuk.de

 

Der ehrenamtliche Verein "Kultur für alle" hat in einem Wettbewerb ausdrucksstarke Fotos gesucht, die sichtbar machen, welche Orte in Osnabrück und Umgebung besonders geeignet für ein intensives Kulturerlebnis sind.

Mein Foto aus dem Kunstraum hase29 (aufgenommen während des European Media Art Festivals) hat einen Preis gewonnen. Danke an die Jury: Manfred Pollert (Fotograf), Sven Jürgensen (Pressesprecher Stadt Osnabrück) und Max Ciolek (KAOS e.V.) für den Preis.

Die Idee hinter dem Verein: KUKUK, die "Kunst-und-Kultur-Unterstützungskarte" ermöglicht Menschen mit wenig Geld, Teil des Kulturlebens der Region Osnabrück zu sein.


=> blick_wechsel

5. Juli bis 5. August 2018
xpon-art, 20097 Hamburg, Repsoldstraße 45 www.xpon-art.de

Gruppenausstellung mit:
Anja witt, Arne Lösekann, Bettina Schünemann, Dagmar Mahlstedt, Evita Emersleben, Farideh Jamshidi, Gerald Chors, Kathrine Uldbæk Nielsen und Silke Storjohann, Katja Grätzel, Max Kapsner, Susann Cattepoel, Valérie Wagner und mir.


=> BIOS 4

5. bis 28. Januar 2017
Kunstraum hase 29 in Osnabrück

Gruppenausstellung mit Jörg Kujawa, Gabriele Undine Meyer, Hendrik Spiess, Helene Wolf und mir.
Reinhard Westendorf - Leiter des Kinospielbetriebs der Lagerhalle e.V. und freier Filmjournalist - wurde von mir eingeladen, um bei der Eröffnung etwas über das Kino zu sagen. Die Rede kann man hier nachlesen.

PRESSE:
Neue Osnabrücker Zeitung vom 4. Januar 2018
Fünf künstlerische Positionen - Letzter Teil der der Ausstellungsreihe „BIOS“ im Kunstraum
https://www.noz.de
https://www.os-kalender.de

 

Danke Tim Rossberg für das Video von der Ausstellung.


ROXY is featured in Zines of the Zones

 

ZINES OF THE ZONE is a nomadic collection of self-published books & zines photo-related. It is a non-profit project from France, visiting the far corners of Europe in order to meet local artists, organize book-exhibitions, and to share, more largely, the practice of DIY through different installations and events.
http://zinesofthezone.net/zines/roxy/


=> London Independent Photography, #32 Illusion

 

Thank you London Independent Photography, #32 Illusion. The magazin is publishing my new work with the working title "cinema"


2017


=> BIOS

28. Oktober 2017 bis 28. Januar 2018
Gruppenausstellung im Kunstraum hase 29 und im Ruller Haus, Wallenhorst (20. Oktober 2017 bis  28. Januar 2018)

 

16 Osnabrücker und Bielefelder Künstlerinnen und Künstler stellen im Kunstraum hase29 unterschiedliche Ansätze vor. Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Fotografien, Videos und Installationen treffen in vier Gruppenausstellungen aufeinander. Im Ruller Haus stellen gleichzeitig alle beteiligten Künstlerinnen und Künstler aus. Die Ausstellungen präsentieren Ergebnisse des Kooperationsprojekts BIOS (Bielefeld/Osnabrück), in dem die beteiligten Künstlerinnen und Künstler mehrere Monate zusammengearbeitet, gemeinsam kuratiert und sich technisch und organisatorisch unterstützt haben.

  • 20. Oktober bis 5. November 2017, Eröffnung: 19 Uhr mit Frank Gillich, Angelika Höger & Lucie Marsmann, Monika Witte
  • 10. bis 26. November 2017, Eröffnung: 19 Uhr mit Caro Enax, Eva Preckwinkel, Lars Rosenbohm, Robert Stieve
  • 1. bis 23. Dezember 2017, Eröffnung: 19 Uhr mit Josef Brune, Merle Lembeck, Reiner Tintel
  • 5. bis 28. Januar 2018, Eröffnung: 19 Uhr mit Kerstin Hehmann, Jörg Kujawa, Gabriele Undine Meyer, Hendrik Spiess, Helene Wolf.

PRESSE:
"Gruppenausstellung Malerei über Bildhauerei bis zur Videokunst" 30.10.2017, von Claudia Sarrazin
https://www.noz.de/lokales/wallenhorst/artikel/972352/malerei-ueber-bildhauerei-bis-zur-videokunst-in-rulle


=> Nirgends doch anders

13. Oktober bis 11. November 2017

BBK Kunstquartier, Osnabrück

 

Thomas Bartels:
16 Fotovergrößerer projizieren einen Film. Als die Bilder tanzen lernten. Muybridge revisited. „Tanz“ ist eine Installation aus 16 modifizierten Fotovergrößerern. Einer nach dem anderen blitzt auf und projiziert ein Foto. Die 16 Bilder verschmelzen zu einer Bewegung, wir sehen einen kurzen Loop: ein tanzendes Paar. In heiterer Weise stellt Thomas Bartels so Eadweard Muybridge's Anordnung von Fotokameras auf den Kopf, die Einzelbilder eines Bewegungsablaufs aufnahmen.

Kerstin Hehmann:
Roxy ist ein traditioneller Name für ein Kino, kann aber auch die Abkürzung für den weiblichen Vornamen Roxanne sein. Die Fotografin Kerstin Hehmann fotografierte Filmemacher, Kollegen und Freunde im Kino während der Filmvorführungen. Schon nach kurzer Zeit vergaßen diese fotografiert zu werden, da sie vom jeweiligen Kinofilm in Bann gezogen wurden. Es entstanden Portraits von großer Präsenz, Konzentration und Intensität. Die Gleichzeitigkeit von individueller Berührung durch das Filmgeschehen und Gemeinsamkeit mit anderen Menschen im Kinosaal widerspiegelt sich in den Gesichtern der Portraitierten.

 

PRESSE:

Kinematografische Kunst. Ausstellung zum Filmfest im BBK Kunst-Quartier, 20.10.2017, von Tom Bullmann
https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/968181/ausstellung-zum-filmfest-im-bbk-kunst-quartier


=> ROXY featured in "The Angry bat"


=> Aus der Kirche auf die Kirche

 

Zum 500 jährigen Jubiläum der Reformation zeigt der Bund Bildender Künstler*innen (BBK) an sechs Reformationsorten im Landkreis Osnabrück die Positionen von 14 Künstlerinnen und Künstlern. In einer Endlosschleife werden diese auf Gebäude in den jeweiligen Orten projiziert.

  • 08.09.2017 – 10.09.2017 | St. Sylvester, Quakenbrück
  • 20.10.2017 – 26.10.2017 | Lutherkirche, Berge
  • 29.9.2017 – 1.10.2017 | St. Georg Kirche, Fürstenau
  • 27.10.2017 – 31.10.2017 | St. Thomas, Bohmte
  • 13.10.2017 –16.10.2017 | Christuskirche, Belm
  • 9.11.2017 – 11.11.2017 | Bad Iburg

Meine Mixed-Media-Arbeit beschäftigt sich mit einer Grundschule, die bis weit in die 70er Jahre in eine Evangelische und eine Katholische Grundschule getrennt. Der gemeinsame geteerte Pausenhof teilte die Fläche durch einen Strich in zwei Teile. Diese Linie durfte man nicht übertreten. Meine Arbeit bezieht sich auf eigene Erfahrungen und einen Zeitungsartikel über die Abstimmung von einer Bekenntnisschule zu einer Gemeinschaftsschule.


07.09.2017, Neue Osnabrücker Zeitung, Joachim Dierks, "Neue Sichtweisen auf Luther Video-Projektion zum Reformationsjubiläum in der Region" www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/947891/video-projektion-zum-reformationsjubilaeum-in-der-region


=> "Künstlerbücher für Alles" im Zentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg, Bremen

3. Juni - 6. August 2017 (Eröffnung: 2. Juni 2017, 19:00 Uhr)

Zentrum für Künstlerpublikationen Weserburg | Museum für moderne Kunst
Teerhof 20, 28199 Bremen

Mit einen „Call for Artists‘ Books“ lud das Zentrum für Künstlerpublikationen Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt ein, sich mit einem Werk an dieser internationalen Ausstellung zu beteiligen. Es werden Künstlerbücher gezeigt, die in den letzten fünf Jahren entstanden sind. Die Ausstellung möchte so einen Überblick über die aktuelle Entwicklung und Verbreitung des Künstlerbuches geben und die Vielfältigkeit dieses Genres aufzeigen. Am 29. Juli findet von 14 bis 17 Uhr ein Mini-Market statt. Für einen Nachmittag sind rund 25 Künstler und Künstlerinnen der Ausstellung „Künstlerbücher für Alles“ anwesend und bieten ihre Künstlerbücher zum Verkauf.

"Roxy - Ein Leben in Dunkelheit" ist mit dabei. Mehr Infos hier: www.weserburg.de


=> Metamatic:taf, Athen

 

27. Juni (Vernissage 20.30 Uhr) - 1. Juli 2017
"Don’t forget me not / Erinnern und Vergessen" als Gast des Ostkreuzseminars von Linn Schröder
metamatic:taf | Mon-Sat 12.00-21.00, Sun 12.00-19.00 | 5 Normanou str. 105, 55 Monastiraki Athens, Greece
http://theartfoundation.metamatic.gr | www.facebook.com/metamatictaf

 

Mit Fotografien von /// Photographs by: Tina Bauer, Tilman Brembs, Judith Horn, Diana Juneck, Ania Kaszot, Alexander Klang, Irina Kholodna, Gunnar Krüger, Carola Lampe, Patricia Morosan, Melina Papageorgiou, Linn Schröder, Jessica Wolfelsperger, Martina Zaninelli.

Gäste in Athen /// Only in Athens: Kerstin Hehmann, Stefanie Reichelt, Marie Zbikowska.

 

Zeit lässt sich nicht aufhalten, noch nicht einmal festhalten, oder doch? Die Sehnsucht nach der stillgestellten Zeit, der verlorene Augenblick und die Feier des Momentes waren die geistigen Paten der Fotografie. Und Fotografie nahm den Auftrag dankbar an. Sie materialisiert den Augenblick zur Erinnerung, wo doch nur Realität war. Was aber erinnern wir wirklich? Was zeigen uns die Bilder? Die Kluft besteht fort und ist das Thema dieser Ausstellung. Sie beschreibt die prekäre Stellung der Fotografie zwischen Erinnerung und Wirklichkeit, zwischen Vergessen und Vergangenem. Und thematisiert ganz nebenbei die Wandlung von der Sehnsucht nach der stillgestellten Zeit zur Sehnsucht moderner Prägung. 

 

You cannot delay time, let alone stop it – really? The old longing to freeze time, to restore golden moments lost and to celebrate the here and now were the spiritual godfathers of this project in photography. A great challenge indeed – yet more than welcome. Photography freezes the moment in time, transforming it into lasting remembrances. Yet – what do we really remember? What do pictures show us after all? The gap between golden moments lost and the here and now, which is the theme of this exhibition cannot not be bridged after all, however much we long for them to be merged. The idea of this exhibition is to focus on the precarious position of photography in its balancing act between remembrances and reality, between oblivion and events in the past. Besides this exhibition endeavors to point out to the transformation of the old longing to immortalize time into a longing for a modern and lasting imprint.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Ausstellungsfonds Kommunale Galerien und Fonds Ausstellungsvergütungen.

 

www.liberal.gr/artnews

http://theartfoundation.metamatic.gr

featured in: www.photography-in.berlin

Unser Ausstellungsflyer
Unser Ausstellungsflyer

=> PiBs Fotobuchmarkt beim CEPIC CONGRESS 2017

15. – 17. Juni 2017
Maritim proArte Hotel, in Berlin

Der von PiBs kuratierte Ausstellertisch zeigt eine  Auswahl an Fotobüchern – von Publikationen großer Verlagshäuser über unabhängige Publisher bis hin zu Büchern, die im Eigenverlag erschienen sind. Roxy freut sich dabei sein zu dürfen.

 

CEPIC (Centre of the Picture Industry) ist ein gemeinnütziger, internationaler Dachverband, der die Interessen von 11 nationalen, europäischen Bildagenturverbänden und weiteren Einzelagenturen gegenüber EU-Institutionen und anderen internationalen Organisationen vertritt. Sein Sitz ist Berlin.


PiB| Photography in Berlin ist eine kuratierte, zweisprachige (de/en) Plattform für künstlerische & dokumentarische Fotografie in Berlin, und widmet sich der Präsentation ausgewählter Highlights aus Berlins vielfältiger Fotografieszene – von etablierten Künstlern/Künstlerinnen & Institutionen bis hin zu neuen Talenten & unabhängigen Galerien oder Projekträumen.


=> PiBs Fotobuchmarkt beim Galerie Franzkowiak

30. Juni - 1. Juli 2017

 

My photobook ROXY is part of the 2nd edition of PiB’s Photobook Market – following its 1st edition at CEPIC Congress Berlin in mid June – and taking place at Galerie Franzkowiak at Galeries Lafayette Berlin / Quartier 207. Discover a curated selection of photobooks by Berlin based and international artists.


=> die nacht: Special Issue

 

This special edition of dienacht presents new work from 19 photographers of the seminar run by Linn Schröder at the Ostkreuzschule for Photography. With Ania Kaszot, Carola Lampe, Caroline Benz, Diana Juneck, Gunnar Krüger,  Irina Kholodna, Jessica Wolfelsperger, Judith Horn, Jürgen Keiper, Kattrin Faber, Linn Schröder, Marie Zbikowska, Martina Zaninelli, Melina Papageorgiou,  Patricia Morosan, Stefanie Reichelt, Tilman Brembs, Tina Bauer und Kerstin Hehmann.

400 copies, 19 photographers, 196 pages, 15 x 18 cm. Swiss binding, offset print, in English and German 15 €

http://dienacht-magazine.com/2017/05/03/dienacht-ostkreuzschule-seminar


=> Maison des Arts du Belvédère, Tunis, Tunesia

21.-30. April 2017

 

Gruppenausstellung mit (38 Künsterlnnen aus 27 Ländern), Künstleraustausch Al Maken, Gafsa, Tunesien.


Hier ein Zeitungsartikel: Arts plastiques: El-Maken, de Sidi Dhrif à Gafsa