News

Archiv 2015-2016


2016

=> Lisbon's Photobook Fair, Portugal

25.-27. November 2016

"Roxy - Ein Leben in Dunkelheit"


=> Felifa, Buenos Aires, Argentina

24. - 27. November 2016
"Roxy - Ein Leben in Dunkelheit" is shortlisted at FELIFA, Feria de Libros de Fotos de Autor, Buenos Aires, Argentina.


=> Encontros da Imagem Festival, Braga, Portugal

21. September - 5. November 2016
Casa Esperança (Rua dos Janes, 7-13), Braga, Portugal.
http://encontrosdaimagem.com/en/news/2016/call-for-books-resultados

"Roxy - Ein Leben in Dunkelheit" is shortlisted at Encontros da Imagem Festival, Braga, Portugal.


2015


=> Artist in Residence, Al Maken, Gafsa, Tunesien

27. August - 7. September 2016
2. Zusammentreffen Internationaler KünstlerInnen in Gafsa, Tunesien.

 

Mit gemeinsamer Ausstellung der Arbeitsergebnisse (38 Künsterlnnen aus 28 Ländern) im Kulturzentrum Ali Jida, Gafsa, Tunsien. Eine weitere Ausstellung folgt im Frühjahr 2017 im Maison des Arts du Belvédère, Tunis.

 

www.almaken.com

www.facebook.com/almakengafsa


=> " ...die Zeit heilt alle wunden", what happens to the garden?

Ab 4. September 2016, Eröffnung 12 Uhr, in der Limberger Straße, Flurstück 43/2 in Osnabrück.

 

Mit Fahnen, Flaggen und Wimpel von Marion Alfing, Frank Gillich, Marion Haarmann, Nele Jamin, Eva Preckwinkel, Marion Tischler und mir. Veranstalter: TOP.OS – Verein für neue Kunst e.V.


=> Athens Photo Festival, Benaki Museum

9. Juni - 31 Juli 2016
Benaki Museum Pireos Annexe, Pireos 138 & Andronikou, 118 54 Athens, Greece
www.photofestival.gr/photobook-exhibition

"Roxy - Ein Leben in Dunkelheit" is shortlisted for the Athens Photo Festival, Photobook Exhibition, Benaki Museum, Greece.

Ausstellungsansicht
Ausstellungsansicht

=> Performance "Ernesto Pujol: Systems of Weight"

4. -  5. Juni 2016

Kunsthalle Osnabrück


Eine Gruppenperformance mit: Lars Barlag, Manila Bartnik, Suse Bohse, Alicia Carmen Calderon, Syelle Gerken-Neumann, Silke Grob, Renate Hansen, Gudrun Harmsen, Kerstin Hehmann, Beate Lechler, Stefan Leer, Karin Mackey, Francisca Markus, Petra Menke, Dagmar von Kathen, Hiltrud Schäfer, Christel Schulte, Cornelia Sterz und Monika Witte


Der in New York lebende Performancekünstler Ernesto Pujol hat für die Kunsthalle Osnabrück eine neue ortsbezogene Gemeinschaftsperformance Systems of Weight entwickelt. In der gemeinschaftlichen Erfahrung des stillen Gehens will der Sozial-Choreograph die Leichtigkeit und Schwere von Vergangenheit und Vergangenem erfahrbar machen. 41 Stunden lang wird performt. Die Performer tragen weiße Kleidung und ziehen mit Sand gefüllte Taschen an vier Meter langen Riemen hinter sich her. Nach eigenem Ermessen werden sie sich im Chor und Langhaus der Kunsthalle bewegen; sie werden langsam und schweigend den Raum abschreiten, sich bewusst der Verletzlichkeit und dem Nichtwissen aussetzen. Verfließender Sand, das sich verändernde Licht, die langsam ermüdenden Bewegungen von Personen unterschiedlichen Alters werden als Veränderung die Performance strukturieren. Das Publikum seinerseits wird den Raum still betreten und wieder verlassen. Die Performance beginnt bei Sonnenaufgang am Samstag, den 4. Juni, etwa um 5 Uhr morgens, und endet bei Sonnenuntergang am Sonntag, den 5. Juni, um circa 21.45 Uhr.


=> aff Galerie "Am Ende alles Astronauten"

15. - 24. April 2016
Aff-Galerie, Kochhannstraße 14, 10249 Berlin-Friedrichshain www.aff -galerie.de
www.facebook.com/events

 

Mit Fotografien von: Caroline Benz, Gunnar Krüger, Irina Kholodna, Jessica Wolfelsperger, Jürgen Keiler, Kattrin Faber, Katja Oortman, Lisa Merk , Marie Zbikowska, Melina Papageorgiou , Tilman Brembs, Tina Bauer, Uwe Kempe und mir. Kuratiert von Linn Schröder.

Zur Ausstellung erscheint mein Buch "Roxy - Ein Leben in Dunkelheit"
Format: DIN A5, 30 Fotos, 72 Seiten (inkl. Umschlag), Druck: Offset
edition: 200 signiert und nummeriert, self published
29 Euro (plus Versandkosten)

=> London Independent Photography, #32 Illusion

Ausstellungsansicht mit Büchertisch, 2016, Aff Galerie, Berlin
Ausstellungsansicht mit Büchertisch, 2016, Aff Galerie, Berlin
Unser Ausstellungsflyer
Unser Ausstellungsflyer

Thank you London Independent Photography, #32 Illusion. The magazin is publishing my new work with the working title "cinema"


=> leicht zu transportieren

12.-19. Dezember 2015
www.topos-neuekunst.de

 

Zum zweiten Mal wurden bildende Künstler und Künstlerinnen gebeten, eine Arbeit in die temporäre Galerie an der Hasestraße 29/29 in Osnabrück zu bringen. Dieses Mal lautet das Thema "leicht zu transportieren". Es kann sich auf das Format, auf das Gewicht, auf die Handhabung oder auf den Inhalt beziehen. Die Ausstellung gibt einen großen Überblick über die Vielseitigkeit der Kunstszene in Osnabrück und des Landkreises Osnabrück.


Mit Angela von Brill, Anke Dusche, Barbara Croe, Bernd Obernüfemann, Birgit Kannengießer, Christine Hoffmann, Doris Dreyer, Eva Preckwinkel. Frank Gillich, Gabriele Teckemeier, Günter Sponheuer, Hanna von Behr, Helle Jetzig, Henning Bischof, Hermann Pentermann, Hiltrud Schäfer, Isabell Faust, Joachim Jurgelucks, Johannes Busdieker, Jörg Kujawa, Jürgen Wietzke, Katja Colling, Katja Staats, Klaus Kijak, Lothar Rahenkamp, Manfred Blieffert, Manfred Heinze, Marie Gößling, Marion Tischler, Mechthild Wendt, Michael Gaide, Monika Hamann, Monika Schwertmann, Monika Witte, Nele Jamin, Nina Lükenga, Regina Wolff, Robert Stieve, Sabine Pahlmann, Sonia Wohlfarth Steinert, Susanne Heitmann, Sylvia Lüdtke, Tina Schick, Ulrich Heemann, Werner Kavermann, Wilfried Bohne und mir.


=> "Schwarzmarkt", what happens to the garden?

5. Dezember 2015, 15:30 Uhr, Limberger Straße, Flurstück 43/2 in Osnabrück.

Interventionen von Kunst, Kultur und Natur
12 unterschiedliche Picknicks in 12 Monaten im Jahr 2015.

Ein großes, verwildertes Gartengrundstück in Osnabrücks Wüste ist im Jahr 2015 zum Kunstprojekt geworden. In jedem Monat wurde einmal zum gemeinsamen Picknicken eingeladen. Als Kontrapunkt zum 1. Picknick - dem weißen Picknick - werden die Gäste gebeten, nur schwarze Speisen und Getränke mitzubringen. Der Markt wird einen performativen Charakter bekommen, d. h. an Stelle von Marktständen werden die Händler in Bewegung sein und vom Publikum, den Gästen, den Kunden, über die Assoziation zum Titel "Schwarzmarkt" ausfindig gemacht werden.

Mit Nele Jamin, Nikola Dicke, Gerlinde Buddrick, Eva Preckwinkel und mir.


=> "NATUR FORMEN"

Hasestraße 29/30, 49074 Osnabrück


Vernissage: 4. September 2015, 19.30 Uhr
Kulturnacht: 5. September von 12 bis 24 Uhr
Jeden Samstag im September von 11 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung.

TOP.OS – Verein für neue Kunst e.V. präsentiert 14 aktuelle Positionen von Malerei, Zeichnung, Fotografie und Skulptur. Mi t der Ausstellung "NATUR FORMEN" beziehen sich die Künstlerinnen und Künstler aus Osnabrück und Umgebung im weiten Sinne auf das diesjährige kulturelle Schwerpunktthema "Garten" der Stadt Osnabrück.

Mit Angela von Brill, Gerlinde Buddrick, Frank Gillich, Christine Hoffmann, Helle Jetzig, Birgit Kannengiesser, Werner Kavermann, Eva Preckwinkel, Hendrik Spiess, Robert Stieve, Marion Tischler, Christine Wamhof, Monika Witte und mir.

 

Danke an Angela von Brill (www.angelavonbrill.de) für das Gruppenfoto.



=> "Sammeln Sie Herzen" in Berlin, Osnabrück und Cambridge

Fotografien von Marie Zbikowska, Nana Seidel, Stefanie Reichelt, Melina Papageorgiou, Katja Oortman, Hannah Mayr, Herta Leistner, Alexander Klang, Irina Kholodna, Uwe Kempe, Judith Keller, Tilman Brembs, Tina Bauer und mir.

Fotos auf www.facebook.com/SeminarLinnSchroeder
Ich zeige Fotografie aus der Serie "Im Garten | στον κηπο"

1. August - 1. Oktober 2015
ArtCell Gallery, Cambridge, UK
Vernissage: 14. August 2015, 19 Uhr

8. - 30. Mai 2015
BBK-Kunst-Quartier Osnabrück, Bierstr. 33
Vernissage: 8. Mai 2015, 19 Uhr

4. - 12. April. 2015
Projektraum Kunstquartier Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin
Vernissage: Samstag, 4. April 2015, 19 Uhr


photo © Tilman Brembs // Danke für die schönen Gruppenfoto in Berlin und Osnabrück.

Plakat oben: Alexander Klang, Einladungskarte Osnabrück: Irina Kholodna


=> "Zeitgeist", ars loci

27. März bis 17. Mai 2015 im Rathaus Nienburg

 

Zehn Künstlerinnen und Künstler aus dem norddeutschen Raum finden auf den drei Ebenen des Rathauses sowie in der benachbarten Kirche St. Martin Raum für ihre Arbeiten. Aus 90 Bewerbungen hat die Auswahlkommission um Nicole Giese zehn Kunstschaffende ausgewählt. Ich zeige Die Spiele der Anderen - The Games of Others.


=> Kulturbuch des NDR - Ausgabe für 2015

Ein Foto aus meiner Serie Media Artists (Niklas Goldbach in seiner Installation TEN) ist im Kulturbuch des Norddeutschen Rundfunks, Ausgabe 2015 abgedruckt.